Outdoor Server Austria

Entwicklungspartner

Viele Akteure – ein gemeinsames Ziel: hohe Qualität in der Datenerfassung und Verarbeitung.

 

  • Simon Cooper and Associates, London (UK)
  • KfV Kuratorium für Verkehrssicherheit, Wien
  • GfK Austria GmbH, Wien
  • IFES Institut für empirische Sozialforschung GmbH, Wien
  • Integral Markt- und Meinungsforschungsges.m.b.H., Wien
  • LOB iC GesmbH (vormals IPE iC GesmbH), Wien
  • Beacon Dodsworth Ltd., Bishopthorpe, York (UK)
  • MGE Data spol. s.r.o., Prag (Tschechische Republik)
  • WIGeoGIS GmbH, Wien

 

Die Partner und Dienstleister hatten folgende Aufgaben:

 

Simon Cooper and Associates:

Die Wahl auf Simon Cooper and Associates fiel nach Prüfung alternativer Modelle und von Beispielen in anderen Ländern. R+C prüfte die Anwendbarkeit auf Österreich und leistet mit eigenen Studien wichtige Vorarbeiten. Neben weltweiten Erfahrungen waren die Möglichkeit, alle Medienformate In- und Outdoor zu integrieren, hohe internationale Akzeptanz und ein funktionierendes und vom Markt akzeptiertes Planungstool wichtige Entscheidungskriterien.

 

Simon Cooper and Associates hat bisher in Irland / Nordirland, Schweden, Norwegen, Finnland, in den Niederlanden, in den baltischen Staaten (Estland, Lettland & Litauen), in Slowenien und in der Türkei gearbeitet. Auch dadurch wurde der OSA-Ansatz bereits international anerkannt.

 

Simon Cooper ist zudem Mitentwickler von POSTAR (Poster Audience Research, 1996) im Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland.

 

KfV Kuratorium für Verkehrssicherheit:

KfV Kuratorium für Verkehrssicherheit übernahm die Klassifizierung und den Audit der vor Ort getätigten Werbeträgererhebungen und sorgte somit für eine gleichbleibende und hohe Qualität der Bewertung der Werbeträger.

 

GfK Austria GmbH:

GfK Austria GmbH war im Rahmen der Mobilitätsstudie zuständig u.a. für das Sampling der (Teil-)Stichproben, die Mitarbeit an der Fragebogenkonzeption, die Durchführung der Datenerhebung (mittels GPS und WebMapping) und die Qualitätskontrolle. Weiters erfolgte die Gewichtung der Daten.

 

IFES Institut für empirische Sozialforschung GmbH:

IFES Institut für empirische Sozialforschung GmbH war im Rahmen der Mobilitätsstudie verantwortlich u.a. für das Sampling der (Teil-) Stichproben, die Mitarbeit an der Fragebogenkonzeption, die Durchführung der Datenerhebung (mittels GPS) und die Qualitätskontrolle.

 

Integral Markt- und Meinungsforschungsges.m.b.H.:

Integral Markt- und Meinungsforschungsges.m.b.H. übernahm im Rahmen der Mobilitätsstudie u.a. das Sampling der (Teil-) Stichproben, die Mitarbeit an der Fragebogenkonzeption, die Durchführung der Datenerhebung (mittels WebMapping) und die Qualitätskontrolle.

 

LOB iC GesmbH (vormals IPE iC GesmbH):

LOB iC GesmbH (vormals IPE iC GesmbH) übernahm im Rahmen der Erstellung der Frequenzlandschaft die Konzeption, die Durchführung und die Qualitätskontrolle. Basierend auf einem vierstufigen Verkehrsmodell wurden österreichweit Frequenzwerte für die Verkehrsmodi Motorisierter Individualverkehr (Pkw-Verkehr), Öffentlicher Personen(Nah-)Verkehr und Fußgänger ermittelt.

 

Beacon Dodsworth Ltd.:

Als langjähriger Partner von Simon Cooper and Associates erstellte Beacon Dodsworth Ltd. die im Rahmen der Mobilitätsstudie genutzte WebMapping-Software.

 

MGE Data spol. s.r.o.:

Aufbauend auf vergleichende Studien in anderen Ländern lieferte MGE Data spol. s.r.o. die im Rahmen der Mobilitätsstudie genutzten GPS-Geräte sowie das dazugehörige Online-Portal zum tagesaktuellen Audit der gewonnenen GPS-Daten. Weiters erfolgte das Cleaning der Roh-Daten sowie die anschließende Aufbereitung nach vorgegebenen Richtlinien.

 

WIGeoGIS GmbH:

WIGeoGIS GmbH entwickelte eine mobile Software für die PDAs, die zur Erhebung der gemäß internationaler Kriterien vor Ort zu sammelnden Informationen über die einzelnen Standorte und Werbeträger genutzt wurde.